Der programmierbare Industrieregler KFM 903K als SPS- Alternative

Es ist allgemein bekannt, dass Steuerungen auch Regelaufgaben übernehmen können. Weniger populär war bisher der umgekehrte Weg, obwohl dieser oft erhebliche Vorteile bietet. Neuerdings geht der Trend aber immer mehr weg von einer SPS in ihrer dominierenden und alles umfassenden Rolle, hin zu verteilter Intelligenz.


Das Systemhandbuch eines deutschen SPS- Marktführers umfasst mittlerweile mehr als 13000 Seiten, die Kurzfassung immer noch knapp 6000; kein Wunder, dass Programmierer rar und teuer sind, Anlagen- und Maschinenbauer ihre Steuerungsaufgaben aber einfacher gelöst sehen wollen.

Dem kommt entgegen, dass die Grenzen zwischen Regelgeräten und Steuerungen inzwischen längst fließend sind. Moderne Industrieregler bieten eine große Vielfalt auch von Steuerungsfunktionen, die oft auch recht einfach zu programmieren sind.

Auch der Industrieregler KFM903K mit seiner Programmiersoftware PKM macht hier keine Ausnahme.

Die Programmierung erfolgt über einfach zu handhabende Grafik- Bedienoberflächen: die gewünschten Funktionen werden einfach als Symbole per Mausklick zusammengefügt. Für das Handling reicht oft eine kurze Einweisung, für die ersten "Gehversuche" stehen Beispielprogramme und kompetente Mitarbeiter zur Hilfestellung bereit.

Wir von KFM gehen bei Bedarf allerdings auf Wunsch noch einen Schritt weiter und liefern gegen moderate Berechnung auch kundenspezifisch betriebsbereit programmiert.

 Der programmierbare Industrieregler KFM 903K als SPS- Alternative