KFM Leitlinien

Ziel der KFM - Qualitätspolitik ist es, dem Kunden ein leistungsfähiger, verläßlicher, nützlicher und angenehmer Partner zu sein und ihm moderne, technisch hochwertige Produkte mit einem höchstmöglichen Qualitäts- und Zuverlässigkeitstandard zu bieten.

Objekt der Qualitätspolitik sind neben den Produkteigenschaften auch die prompte und möglichst perfekte Erledigung der Bearbeitung erhaltener Aufträge, sowie überhaupt jeglicher Tätigkeit.

Im Bewußtsein dessen, daß jeder Fehler eines gelieferten Produktes beim Kunden größte Probleme auslösen kann, gibt es bei KFM keine akzeptable Fehlerquote.

Erster Grundsatz für jede Tätigkeit, in jeder Aufgabenstellung bei KFM ist: "Behandle niemanden schlechter, als Du selbst es an seiner Stelle behandelt werden möchtest. Respektiere und behandle Interessen anderer, als seien es deine eigenen".

Alles notwendige optimale Handeln und Denken ergibt sich aus einer konsequenten Anwendung dieses Grundsatzes nahezu von selbst. Dieses gilt sowohl im Innenverhältnis für den Umgang der Geschäftsleitung und der Vorgesetzten mit Mitarbeitern und umgekehrt sowie der Mitarbeiter untereinander, als auch im Außenverhältnis mit Lieferanten und Kunden.

Da zufriedene Kunden die alleinige Möglichkeit einer dauerhaften betrieblichen Existenz sind, genießen die Erfordernisse, solches zu erreichen, absolute Priorität. Grundlage hierfür ist eine Denkungsweise, die stets vorrangig die Interessenslage des Kunden im Auge hat.

Das bedeutet als Zielsetzung:

  • verläßliche, termingenaue Abwicklung der erhaltenen Aufträge; fehlerfreie Lieferungen und Produkte und anschließender langjähriger störungsfreier Betrieb

  • ein für jeden einzelnen Kunden bestmögliches Produktdesign; optimale technische Beratung

  • ständiges Bemühen, die Qualität der Produkte und Arbeitsweisen aufrechtzuerhalten und zu verbessern

  • laufend alle festgesetzten oder vorausgesetzten Erfordernisse aller Kunden und aller anderen Interessenspartner zu erfüllen

  • bei Leitung, Mitarbeitern, Kunden und allen anderen Interessenspartnern Vertrauen zu schaffen, daß die geforderte Qualität der Produkte und Arbeitsweisen eingehalten wird.