Ab sofort im Lieferprogramm erhältlich ist der neue elektronische Sicherheitstemperaturbegrenzer in zweikanaliger und selbstüberwachender Ausführung gemäß den Anforderungen an erweiterte Sicherheit (DIN EN 14597, SIL 2 / SIL 3).

Eine Abschaltung des Sicherheitsstromkreises erfolgt konfigurierbar bei Überschreiten bzw. Unterschreiten des eingestellten Grenzwertes sowie bei Fehlern (in Messeingang oder Gerät). Eine Entriegelung ist nur manuell und nur nach Beseitigung der Störung möglich (STB) bzw. automatisch (STW).

sicherheitstemperaturbegrenzer kfm 2

 

Als Messeingang stehen je nach Ausführung PT 100, Standardsignal (4-20mA) oder Thermoelement zur Verfügung.

Ein potentialfreier sicherheitsgerichteter Zusatzkontakt dient der parallelen Ausgabe des Schaltzustands, außerdem ist ein stetiger Signalausgang vorhanden.

Die Busschnittstelle ix industrial ® ermöglicht den Anschluss von KFM-Schnittstellenmodulen (z.B. für Profinet oder Modbus) zum Auslesen von Istwert, Grenzwert und Zustand des Gerätes während des Sicherheitsbetriebs.

Für die Parametrierung ohne Sicherheitsbetrieb steht eine Service-Schnittstelle zur Verfügung.

 

 

Das Gerät ist in zwei Varianten erhältlich:
  • Die vollausgestattete Variante bietet ein TFT-Farbdisplay mit Echtzeit-Datenlogger und komfortabler Menüführung.

  • Die Basisvariante in schmaler Bauform mit einfacher 1-Tasten-Grenzwerteinstellung ist besonders für beengte Platzverhältnisse auf der Normschiene geeignet.